Sterbebegleitung von Tieren

Den letzten Weg gemeinsam gehen

Sterbebegleitung Tier Köln Sterben Hund Katze Ableben Sterbeprozess Homöopathie Beistehen Sterben Haustier Tod zu hause

Sterbebegleitung bei Hund und Katze

 

Tierbesitzer und Tier verbindet eine tiefe Verbundenheit. Diese intensive Partnerschaft kann die Jahre über dauern oder nur für eine kurze Zeit bestehen.

Jeder Mensch, der ein Tier besitzt, fürchtet den Tag, an dem er für immer Abschied von seinem treuen Begleiter nehmen muss. Daher ist es verständlich, dass man die Gedanken an Sterben und Tod nicht zulassen möchte und dieses Thema verdrängt.

Es gibt Situationen, in denen es keine Alternative gibt, ein Tier einschläfern lassen zu müssen. Kein Tier sollte in seinen letzten Stunden Leid ertragen müssen. Stellen sich in der Sterbensphase Schmerzen ein, leidet ihr Hund oder ihre Katze an Atemnot oder Krämpfen, sollte man als Tierhalter die Euthanasie einem natürlichen Sterben vorziehen.

Viele Tierbesitzer wünschen sich jedoch die letzten Stunden mit ihrem geliebten Tier in gewohnter Umgebung zubringen zu können und es bis zum Schluss zu begleiten.

Die Unsicherheit vor dem, was einen erwartet, die Angst vor einer falschen Entscheidung und nicht zuletzt die Sorge in dieser Situation alleine da zu stehen, treibt manch einen dazu, den vermeintlich leichteren Weg des Einschläferns zu gehen.  

Fragen, wie : "Woran erkenne ich, ob mein Tier in der Endphase des Lebens angekommen ist? Wie muss ich mir den Sterbeprozess vorstellen? Merke ich, ob mein Tier leidet?" In dieser emotionalen Ausnahmesituation kann es ein Loslassen erleichtern, wenn ein Therapeut Antworten auf ihre Fragen geben kann.

In meiner Praxis habe ich immer wieder erlebt, dass es für Tierbesitzer eine große emotionale Belastung ist, nicht zu wissen, was auf ihn zukommt und keine Antwort auf diese Fragen zu bekommen. 

Es gibt in der Naturheilkunde Therapeutika, die einem sterbenden Tier den Prozess des Ablebens erleichtern können. Neben der Homöopathie, der Akupunktur und der Aromatherapie bietet auch die Therapie mit Bachblüten wertvolle Hilfe diese Zeit für ihr Tier zu erleichtern. 

Die wichtigste Voraussetzung für einen friedvollen und natürlichen Tod leisten aber sie als Tierbesitzer. Wenn sie selbst Ruhe ausstrahlen wird sich diese Ruhe auch auf ihr Tier übertragen.

Ich sehe mich als einen Begleiter an ihrer Seite, der Sie in dieser schwierigen Phase unterstützt und berät. Ich möchte Ihnen die Angst vor dieser unausweichlichen Situation nehmen und ihnen zeigen dass Sie die Kraft haben, ihrem Tier bis zum Tod beizustehen.

Ich sehe es ebenfalls als meine Aufgabe, Sie zu beraten, welche Möglichkeiten es nach dem Ableben ihres Tieres gibt und ihnen organisatorische Dinge abzunehmen, damit Sie sich ihrer Trauer widmen können.